bwsmg.de

BWS Rückbaumaßnahmen:

Bei sämtlichen Rückbau- und Abbrucharbeiten sind die Vorgaben des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes zu beachten.
Mit besonderen Vorsichtsmaßnahmen ist bei dem Abbruch von kontaminierten Bausubstanzen vorzugehen, die aufgrund der früheren Nutzungen verunreinigt sind. Besondere Aufmerksamkeit gilt kritischen, gesondert zu entsorgenden Bausubstanzen wie z.B. Asbest, PCB-, PAK- und PCP- haltigen Baustoffen.

 

B-W-S führt die vor Beginn der Abbrucharbeiten erforderlichen Gebäudeinspezierungen mit den erforderlichen Probennahmen und analytischen Untersuchungen durch. Anhand dieser werden Rückbau- und Entsorgungskonzepte erstellt, in denen die beim Abbruch zu beachtende Behandlung, Aussortierung und Trennung der Baustoffe hingewiesen wird.


Die Mengen und die Art der verschiedenen Baustoffe werden tabellarisch dokumentiert und zu den erforderlichen Arbeitsschutzmaßnahmen Stellung genommen. Hiermit können auch die Ausschreibungen für die Baufirmen erstellt oder ergänzt werden.


B-W-S überprüft während der Abbruchmaßnahmen die ordnungsgemäße Separierung der Abbruchmaterialien. Ein Vermischen von z.B. sauberen Recyclingmaterial mit verunreinigtem Bauschutt wird so verhindert.  Aus den separierten Halden werden nach den Vorgaben der Länderarbeitsgemeinschaft Abfall (LAGA-Richtlinie) fachgerecht Mischproben entnommen und der analytischen Untersuchung zugeführt. Anhand der Ergebnisse werden die Entsorgungs- und Wiederverwertungsmöglichkeiten des Bauschutts bestimmt.

 

Beim Aushub von Bodenverunreinigungen muß sauberes von schwach oder stärker belasteten Bodenmaterial getrennt werden. Es darf nicht zu einer Vermischung kommen, da hierdurch eine Verschlechterung des Materials eintreten könnte und es zu höheren Entsorgungskosten für den Sanierungspflichtigen kommen kann. Das Büro B-W-S überwacht Aushubarbeiten, separiert den Bodenaushub und nimmt zur Beweissicherung, daß das Sanierungsziel erreicht ist, aus den Grubenwänden und den Grubensohlen die entsprechenden Bodenproben. BWS ist zertifiziert für die Arbeit in kontaminierten Bereichen und nimmt die entsprechenden Arbeitsschutzmaßnahmen vor.



  • Rückbau- und Entsorgungskonzepte
  • Fachgutachterliche Probennahmen
  • Ausschreibungen
  • Fachgutachterliche Baustellenüberwachung

 

 

Das Büro B-W-S überprüft auch in Nutzung stehende Gebäude auf Schadstoffe, von denen eine Einschränkung der Nutzungsfähigkeiten ausgehen oder es sogar zu einer gesundheitlichen Gefährdung der Bewohner oder Nutzer kommen kann. Solche Raumgifte können in Fußbodenbelägen, in Wand- oder Deckenverkleidungen vorhanden sein oder z.B. durch Schimmelpilzausblühungen entstehen.